Freiwillige Feuerwehr Willenhofen

seit 1879

Willenhofen heute

Willenhofen, ein Ortsteil der Stadt Parsberg, rückte durch die Gebietsreform im Jahre 1971 an die Peripherie des Landkreises Neumarkt. Die Landkreisgrenze verläuft ca. 1 km südöstlich der Ortschaft.
Die alte Gemeinde Willenhofen mit ihren Ortsteilen Mannsdorf / Kripfling und Kellerhof erstreckte sich auf eine Fläche von 682 ha. Unser Ort hat zur Zeit 325 Einwohner. Während noch vor 20 Jahren viele ihr Aus- bzw. Einkommen in der Landwirtschaft und in örtlichen Betrieben fanden, muss heute die Mehrheit unserer Bürger zu auswärtigen Arbeitsstellen pendeln. In Willenhofen finden wir 2004 nur noch 3 Vollerwerbslandwirte. Zudem sind 6 Handwerksbetriebe in unserem Ort ansässig: Hervorzuheben ist der Zimmerei- und Holzhausbaubetrieb HolzBauHaus mit 31 Arbeitsplätzen. Weitere Betriebe sind: Die Schreinerei Ludwig Bärtl sowie Hermann Kinskofer jun., der Schmiede- und Landmaschinenwerkstättenbetrieb Georg Geher, das Fliesengeschäft Engelbert Pöppl sowie der Malerbetrieb Jankowsky.

Zu geselligen Stunden trifft man sich gerne in unserem Gasthaus. Das gesellschaftliche Leben im Ort prägen aber insbesondere unsere Vereine: SpVgg Willenhofen-Herrnried, FFW Willenhofen mit Vorstand Lorenz Kümmert und Kommandant Matthias Meyer, OGV Willenhofen-Herrnried mit Vorstand Paul Bennett und SKK Willenhofen-Herrnried mit Vorstand Manfred Wittl.

Kommunalpolitische Verantwortung für unser Willenhofen trug von 1972-1990 Stadtrat und 3. Bürgermeister Alfred Kinskofer. Er wurde 1990 von Jakob Wittmann als Stadtrat abgelöst und seit 2002 fungiert er als 3. Bürgermeister.

Die Seelsorge der Kirchengemeinde liegt bei Herrn Stadtpfarrer Johann Schächtl und Herrn Pfarrer Josef Kleber in guten Händen. Beide Geistliche sind in unserem Dorf bei Jung und Alt beliebt.